Opel Crossland Köln

Opel Crossland – unsere Empfehlung für Köln

Wenn Sie uns nach einem passenden Fahrzeug für Köln fragen, empfehlen wir Ihnen ohne Zögern den Opel Crossland. Dieses Fahrzeug eignet sich sowohl für die Nutzung im Stadtverkehr als auch für Landstraße und Autobahn. Die Pluspunkte sind die erstklassige Ausstattung, das ansprechende Design sowie der hervorragende Preis. Natürlich bieten wir Ihnen sowohl Opel Crossland Neuwagen als auch gebrauchte Fahrzeuge für Ihre Mobilität in Köln und stehen Ihnen zudem als Beraterinnen und Berater zur Seite. Das Autohaus Kronenberger existiert seit 1931 und ist seit diesen Jahren als Familienbetrieb fest mit Köln und der Umgebung verbunden. Man kennt uns und man schätzt uns in der Region.

 

Was für einen Opel Crossland spricht, werden Sie vermutlich selber wissen. Hierfür reicht es in aller Regel, eine der vielen Automobilzeitschriften aufzuschlagen. Die Vorteile werden allerorten hervorgehoben und insbesondere die aktuelle Generation des Opel Crossland gilt als herausragend und perfekt gelungen. Als Vertragshändler weisen wir Sie gern auf die Besonderheiten dieses Fahrzeugs hin. Dies schließt natürlich auch ein, dass wir all unsere Kundinnen und Kunden aus Köln und anderswo in die Funktionen der Assistenzsysteme unterweisen und Tipps geben. Nicht immer sind alle Extras erforderlich und manchmal lässt sich gerade in diesem Bereich eine Menge Geld sparen. Selbiges gilt übrigens auch für unsere Opel Crossland Tageszulassungen oder gebrauchte Fahrzeuge.

Autohaus Kronenberger – natürlich auch für Köln

Köln ist die Nummer eins unter den Städten im Bundesland Nordrhein-Westfalen und misst mehr als eine Million Einwohner. Eingebettet ist der Ort in den Ballungsraum Rhein-Ruhr, der zusammenaddiert den Lebensraum für rund elf Millionen Menschen bietet. Schon in der Römerzeit existierte direkt am Rhein „Colonia Agrippina“ und bis heute lassen sich jede Menge Spuren römischer und germanischer Besiedelung auf dem Stadtgebiet nachverfolgen. Köln ist aber auch die Stadt der Kirchen und eines der wichtigsten katholischen Bistümer. Offiziell gegründet wurde „Colonia“ im Jahr 19 vor Christus und insbesondere während des Mittelalters avancierte die Stadt zu einer des wichtigsten westlichen Metropolen. Einer der Gründe hierfür war die Rolle des Erzbischofs, der zugleich die Rolle eines Kurfürsten im Heiligen Römischen Reich einnahm. Wer heute durch Köln flaniert, staunt über den imposanten Dom mit seinen mehr als 158 Meter Höhe sowie die vielen Kirchen aus der Romanik. Ebenfalls lässt sich eine mittelalterliche Altstadt besichtigen und es existiert eine Fülle an Museen von internationaler Bedeutung.

Die Wirtschaft der Stadt Köln ist vielfältig und stark ausdifferenziert. Auf der einen Seite existieren Industriebetriebe, beispielsweise aus der Automobilprodukton oder der Chemiebranche, hinzu kommen aber auch diverse TV-Sender und andere Medienbetriebe. Ein wichtiger Faktor ist auch die Universität, die gemeinsam mit mehreren Fachhochschulen für den größten Hochschulstandort Deutschlands sorgt. Zuletzt ist Köln auch ein wichtiger Messestandort. Verkehrsverbindungen existieren sowohl über den Flughafen Köln-Bonn als auch die Schiene. Mit dem Auto wird Köln über viele Bundesstraßen sowie die Autobahnen A1, A3, A4 und die A57 und A59 erreicht.

Das Autohaus Kronenberger ist ein Traditionsunternehmen, wie es im Buche steht. Seit 1931 stehen wir an der Seite unserer Kundinnen und Kunden und seit diesen Jahren dreht sich bei uns alles rund ums Auto. Wir sind sowohl ein klassisches Autohaus mit umfangreicher Beratung als auch eine Service-Werkstatt mit jeder Menge besonderen Dienstleistungen. Dass wir nach dem Autokauf gerne auch nach Köln oder in die Umgebung liefern, versteht sich von selbst.

Der Opel Crossland ist mitunter auch unter der Bezeichnung Crossland X zu haben. Es handelt sich allerdings um ein- und dasselbe Modell in unterschiedlichen Baujahren. Nach der Premiere im Jahr 2017 handelte es sich zunächst um den Crossland X, doch 2020 wurde das „X“ kurzerhand aus dem Namen gestrichen und seither steigen Kundinnen und Kunden für einen Neuwagen in einen Crossland. Entsprechend zeigt sich anhand des „X“ im Namen das Baujahr zwischen 2017 und 2020 und somit der Charakter eines Gebrauchtwagens. Der Vorgänger des Crossover-Modells war der Meriva und damit ein Kompakt-Van. Opel hat allerdings die Plattform gewechselt und in Kooperation mit der französischen PSA Groupe bzw. als Teil von Stellantis entsteht eine gelungen Fusion aus einem Coupé und einem SUV. Ähnlichkeiten lassen sich unter anderem mit dem Peugeot 2008 ausmachen und auch der größere Grandland bzw. Grandland X stand ein klein wenig Pate. Wie es sich für einen Opel gehört, bietet auch der Crossland bereits den Kühlergill in Form eines „Vizors“ und zitiert damit ein klein wenig den legendären Sportwagen Manta.

Daten und Fakten zum Opel Crossland

Der Opel Crossland positioniert sich clever zwischen der Klasse der Mini-SUV und dem Kompaktbereich. 4,21 Meter misst das Modell und ist damit ein Stück größer als der Mokka ohne die Ausmaße des Grandlands zu erreichen. Breite und Höhe stehen mit 1,77 Meter und 1,61 Meter auf dem Datenblatt, woraus sich ein überaus geräumiger Innenraum errechnen lässt. In Zahlen ausgedrückt, passen auch dann noch 410 Liter in das Fahrzeug, wenn alle fünf Plätze besetzt sind. Das Umklappen der Rücksitze sorgt für ein maximales Laderaumvolumen in Höhe von 1.225 Liter. Praktisch am Opel Crossland ist das Verschieben der Rückbank und natürlich erfolgt deren Umklappen auf Wunsch auch in Teilen. Zuletzt erfreut der kompakte Rüsselsheimer auch Stadtfahrerinnen und -fahrer, was am Wendekreis von soliden 11,20 Meter liegt.

Die Motorisierung des Opel Crossland ist klassisch zu nennen. Eingesetzt werden bewährte und effiziente Benzin- und Dieselmotoren, wobei die Benziner ihre Pferdestärken durchweg aus einem Hubraum von 1,2 Liter beziehen. In Kombination mit Vorderradantrieb gelangen zwischen 83 und 130 PS auf die Straße. Antriebsseitig wird wahlweise auf ein manuelles oder auch ein Automatikgetriebe zurückgegriffen. Als Diesel bietet der Crossland 110 oder 120 PS.

Ausstattung des Opel Crossland

Der Opel Crossland bietet Crossover der Extraklasse und ist auch optisch ein echter Hingucker. Unterstrichen wird dies durch den angedeuteten Unterfahrschutz und die Fähigkeit, auch im Gelände zu überzeugen. Wohlgemerkt: gefahren wird mit Frontantrieb und doch erfreut das „IntelliGrip“- System als adaptives Fahrwerk mit unterschiedlichen Modi. Möglich ist sowohl das souveräne Meistern nasser Fahrbahnen als auch das Bestehen auf der Holperpiste und in der City macht das Modell mit dem Blitzlogo ohnehin ein gute Figur. Das zeigt sich auch im Innenraum, wo unter anderem in Echtzeit navigiert werden kann und sowohl die Smartphoneintegration als auch die Erkennung von Verkehrszeichen reibungslos vonstatten geht.

Besonderheiten des Opel Crossland

Der Opel Crossland ist ein rundum komfortables Modell mit vielen „Aha-Effekten“. Hierzu zählen auch die opeltypischen Sitze, die in enger Abstimmung mit der Aktion Gesunder Rücken e.V. entwickelt wurden. Wer hier Platz nimmt, blickt auf ein edles Cockpit mitsamt Head-Up-Display und nutzt auf Wunsch diverse Assistenzsysteme. Beispiele sind ein Notbremsassistent inklusive Fußgängererkennung, Toter-Winkel-Warner sowie ein Geschwindigkeitsregler. Zuletzt sind natürlich auch noch die Scheinwerfer und Rückleuchten, jeweils mit LED-Technik zu nennen und runden das „Paket“ mitsamt Rückfahrkamera ab.

*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.