Opel-Combo Tageszulassung bequem und günstig kaufen mit Lieferservice nach Leverkusen

Opel Combo Tageszulassung – sofort in Leverkusen verfügbar

Ginge es um das Erstellen einer Liste der Vorteile einer Opel Combo Tageszulassung, landete die direkte Verfügbarkeit des Fahrzeugs für Leverkusen ganz sicher auf einem der vorderen Plätze. Anders, als bei vielen anderen Neuwagen, wurde die Opel Combo Tageszulassung bereits konfiguriert, gebaut und geliefert und wartet nur darauf, auf die Straßen von Leverkusen und Umgebung gesteuert zu werden. Wir vom Autohaus Kronenberger verstehen uns als Spezialisten für den Hersteller und diese Form des Autokaufs und weisen darauf hin, dass es sich natürlich bei jeder Opel Combo Tageszulassung um ein komplett fabrikneues und noch keinen Kilometer gefahrenes Auto handelt.

 

Das Anmelden einer Opel Combo Tageszulassung erfolgt für exakt einen Tag. Dies kann sowohl in Leverkusen als auch an jedem beliebigen anderen Ort erfolgt sein. Relevant ist allein, dass es sich formell um keinen Neuwagen mehr handelt und wir als Autohändler als Vorbesitzer in den Papieren stehen. Der Grund liegt in den Absprachen mit den Automobilhersteller, die preisliche Vorgaben für Neufahrzeuge festschreiben und bei einer Opel Combo Tageszulassung die Möglichkeit der individuellen Preisgestaltung lassen. Anders gesagt bieten wir Ihnen hier einen Neuwagen zum Preis eines Gebrauchten und das mit voller Gewährleistung und Herstellergarantie ab dem Datum der ersten Zulassung. Hinzu kommt, dass natürlich auch eine Opel Combo Tageszulassung mit Finanzierung und Inzahlungnahme Ihres aktuellen Gebrauchtwagens geordert werden kann.

Autohaus Kronenberger – Ihr neues Auto für Leverkusen wartet schon

Leverkusen ist eine der wenigen Neugründungen des 20. Jahrhunderts und war zuvor nur in Einzelorten existent. Die Stadt am Rhein liegt zwischen Köln und Düsseldorf und damit inmitten der Metropolregion Rhein-Ruhr. Heute leben rund 164.000 Menschen in dem Ort, der erst 1930 ins Leben gerufen wurde und seinen Status als Großstadt der Gebietsreform des Jahres 1975 verdankt. Hieraus folgt auch, dass kein klassisches Stadtzentrum existiert, sondern eher eine industrielle Prägung vorherrscht. In Leverkusen mündet die Wupper in den Rhein, was den Standort für Industriebetriebe prädestiniert hat. Sogar die Namensgebung ist vom vor Ort dominierenden Chemieunternehmen geprägt, denn Carl Leverkus war ein Chemiefabrikant und Apotheker. Das Wahrzeichen von Leverkusen ist das Bayer-Kreuz und damit das Symbol des größten Arbeitgebers in der Stadt. 51 Meter ragt dieses Industriedenkmal in die Höhe und wird nachts natürlich beleuchtet. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Morsbroich mit Wurzeln im 18. Jahrhundert sowie eine Reihe von Museen. Alte Orte in Leverkusen sind die Kirchen in Wiesdorf, Lützenkirchen und Rheindorf, die bis ins zwölfte und 13. Jahrhundert zurückreichen.

Wirtschaftlich lebt Leverkusen – entsprechend seiner Entstehung und Namensgebung – bis heute von der Chemie- und Pharmaindustrie. Das vorherrschende Unternehmen prägt die Stadt mit unterschiedlichen Sparten und ist entsprechend auch in der Produktion von Pflanzenschutzmitteln engagiert. Viele Mittelständler haben sich um Bayer herum angesiedelt und aufgrund der hohen Kaufkraft existiert auch ein florierender Einzelhandel. Bahnverbindungen werden lediglich regional in Richtung Köln und Düsseldorf realisiert, mit dem Auto erreicht man Leverkusen wahlweise über Bundesstraßen oder die Autobahn A1 und A59.

Der Autokauf in Leverkusen war noch nie so einfach und so komfortabel. Besuchen Sie unser Autohaus Kronenberger, das nur wenige Kilometer entfernt liegt und staunen Sie über unseren herausragenden Service. Sie finden uns in Düsseldorf, verkehrsgünstig gelegen. Vor Ort profitieren Sie von unserer Tradition von mehr als 90 Jahren in der Autobranche und unserem Charakter als Familienbetrieb. Des Weiteren stehen wir Ihnen gerne auch beratend zur Seite, übernehmen Inspektionen und Wartung und bieten einen erstklassigen Lieferservice direkt zu Ihnen nach Hause.

Der Opel Combo ist ein Fahrzeug mit vielen Gesichtern. Einerseits handelt es sich um ein Hochdachkombi und damit um einen klassischen Lademeister. In diesem Fall ist auch vom Combo Cargo die Rede, der ein enger Verwandter des Citroen Berlingo, Peugeot Rifter sowie des Toyota Proace City ist. Unterwegs ist der Opel Combo in der mittlerweile fünften Generation, wobei die erste Generation der 1980er Jahre schlichtweg aus dem Kompaktklassiker Kadett abgeleitet wurde. Neben dem Combo Cargo existiert auch die Variante als Opel Combo Life, die sich in direkter Nachfolge des alten Zafira bewegt. Beide Modellvarianten sind seit Mitte 2021 vor allem mit Elektromotor zu haben und erweisen sich somit als besonders fortschrittlich.

Aus dem Datenblatt für den Opel Combo

Zu haben ist der Opel Combo in zwei Längen. Die kleinere Version spielt mit 4,40 Meter voll und ganz in der Liga der Kompakten, während auf Wunsch aber auch 4,75 Meter möglich sind. Der Vorteil der letztgenannten Ausfürhung liegt in den bis zu sieben Sitzen und damit der perfekten Eignung auch für größere Familien. Breit und Höhe rangieren bei 1,85 Meter und 1,88 Meter, womit es sich um ein perfektes Modell für die City handelt, das in jedes Parkhaus und jede Waschanlage gefahren werden kann. Als Laderaumvolumen stehen bis zu 4.400 Liter auf dem Datenblatt, wobei es sich hier um die Ausführung als Cargo handelt. Gewendet wird der Opel Combo auf lediglich elf Meter in der kleinen Version bzw. maximal 11,80 Meter.

Unter der Motorhaube des Opel Combo herrscht viel Bewegung. Seit Anfang 2022 ist die Ausführung als PKW und somit als Combo Life nur noch mit dem Elektromotor zu haben. Der Combo-e ist auf Wunsch natürlich auch ein Nutzfahrzeug und leistet 136 PS. Gefahren wird mit Frontantrieb und die Reichweite nach WLTP liegt bei bis zu 280 Kilometer. Der Combo Cargo ist auf Wunsch auch noch mit den klassischen Verbrennungsmotoren im Angebot. Konkret bedeutet dies einen Benziner als Reihen-Dreizylinder mit 110 PS oder die Variante als Diesel mit vier Zylinder und den Leistungsstufen 76, 102 und 130 PS. Die Verbrennungsmotoren arbeiten durchweg mit manuellen Schaltgetrieben und ermöglichen n der Topversion eine Höchstgeschwindigkeit von autobahntauglichen 185 km/h.

Ausstattung des Opel Combo

Wer sich für einen Opel Combo entscheidet, erwirbt gewissermaßen ein maßgeschneidertes Auto. Möglich wird dies aufgrund der klaren Unterscheidung zwischen Nutzfahrzeug und PKW. Bis zu 19 Assistenzsysteme lassen sich integrieren, unter denen auch ein City-Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung ist. Auch zu haben ist eine Rückfahrkamera, die den eigenen Blickradius spürbar erweitert sowie ein Parkassistent mit integriertem Parkplatzfinder. Damit nicht genug, denn der Opel Combo hält auch die Spur und die Geschwindigkeit und weist sogar auf eintretende Müdigkeit und das Einlegen einer Pause hin.

Besonderheiten des Opel Combo

Weitere Highlights des Opel Combo sind die praktischen Schiebetüren und die vielen Ablageflächen. Im Innenraum wird das Modell dank eines Panorama-Glasdachs mit viel Tageslicht versorgt und ist zudem umfangreich und über mehrere Zonen klimatisiert. Wer hinter dem Steuer Platz nimmt, blickt auf Wunsch auf ein Head-Up-Display und zudem viele digitale Anzeigen. Das acht Zoll große Touchdisplay ermöglicht auch das Navigieren in Echtzeit, was dank Smartphone-Integration möglich ist. Einbezogen werden dabei stets auch die Informationen aus der Verkehrszeichenerkennung.

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der Deutsche Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen bzw. im Internet unter www.dat.de/co2/ unentgeltlich erhältlich ist.
Ab dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure, WLTP), einem neuen, realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird das WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ), das derzeitige Prüfverfahren, ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

1 Ehemaliger Neupreis (Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung).
Der errechnete Preisvorteil sowie die angegebene Ersparnis errechnet sich gegenüber der ehemaligen unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers am Tag der Erstzulassung (Neupreis).

2 Hierbei handelt es sich um ein Finanzierungs-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.

3 Hierbei handelt es sich um ein Leasing-Angebot. Preise sind Bruttopreise. Irrtümer vorbehalten.